Gasförderung
Gasförderung

Gasförderungs- und Gassammelsysteme werden mit Drücken betrieben, die den Gasgesamtdurchsatz aller angeschlossenen Quellen maximieren.  Da der Lagerstättendruck mit zunehmender Nutzungsdauer der Quellen abnimmt und den höheren Gegendruck in den Sammelpipelines kaum noch überwinden kann, sinken die Förderraten.  In den meisten Fällen werden zur Unterstützung Erdgasverdichter eingesetzt, um den Druck am Förderkopf auf den gewünschten Verdichtungsdruck zu erhöhen.  So kann das Gas fließen und für den Verkauf gefördert werden.   Durch zentral installierte Verdichter wird zudem der Druck in den Sammelsystemen gesenkt, sodass die Quellen ungehindert fließen können.

Emerson beliefert die Erdgasindustrie mit Vilter™-Einschraubenverdichtern und Copeland Scroll™-Verdichtern sowie mit Kompaktsystemen.  Diese Lösungen basierend auf Verdichtern liefern hohe Drücke, die normalerweise nur von Hubkolbenverdichtern erzeugt werden können, sowie alle Vorteile ölgefluteter Schraubenverdichter.  Die Verdichter von Emerson bieten im Vergleich zu anderen Schraubenverdichtern längere Standzeiten, eine höhere Zuverlässigkeit und eine bessere Lasteffizienz. Außerdem weisen sie weniger bewegte Teile als Hubkolbenverdichter auf. 

 

Gas Module

 

Coal Bed Methane

Gasverdichtungssysteme (nur in Englisch verfügbar)

BP steigert die Gasförderung von Quellen, die bereits kurz vor Ende ihrer Lebensdauer angelangt sind (nur in Englisch verfügbar)
Gas Gathering