Wir bieten dem Handel Kältetechnik mit Köpfchen
Wir bieten dem Handel Kältetechnik mit Köpfchen
 

AACHEN, DEUTSCHLAND, 26. Februar 2011 – Kälteanlagen fressen Strom. Außerdem sind viele davon umweltschädlich. Dass diese immer wieder bemühten Vorurteile ein Klischee bedienen, erklärt Dr. Thomas Tomski, Marketing Director bei Emerson Climate Technologies, und liefert Antworten.

Frage: Warum sind Kälteanlagen überhaupt so wichtig? Könnten wir nicht darauf verzichten?

Tomski: In jedem Supermarkt oder Fleischerfachgeschäft, an allen Tankstellen-/ Lebensmittelketten oder beim Getränkehandel und auch in der Gastronomie, der Großküche oder dem Großmarkt findet man kleine und große Kälteanlagen. Sie sind wichtiger Teil der sogenannten Kühlkette, mit der die Qualität unserer Lebensmittel gesichert wird. Dies geschieht in vielen Fällen über sehr weite Strecken, wofür wir auch auf dem See-und Landweg bzw. in der Luft Kältetechnik brauchen. Sie ist also in unserer zivilisierten Welt nicht mehr wegzudenken. Die Alternative wäre, auf gepökelte, geräucherte, konservierte oder außschließlich regional, bzw. jahreszeitlich verfügbare Produkte mit dem täglichen Einkauf zuzugreifen. Tatsächlich ist das aber aus vielfältigen Gründen nicht mehr praktikabel, wenngleich es sich zugegebenermaßen gesund und vielleicht auch ein bisschen romantisch anhört. Aber würden Sie auf Ihren eigenen Kühlschrank verzichten wollen?

Frage: Wenn also ein Verzicht nicht möglich ist, welche Möglichkeiten bietet die Industrie, um Anlagen möglichst sparsam und ökologisch betreiben zu können?

Tomski: Die Studie „Energiemanagment im Einzelhandel“ des EHI Retail Instituts hat aufgezeigt, dass im Lebensmitteleinzelhandel große Innovationsbereitschaft beim Einsatz nachhaltiger Kältetechnik liegt. Für unser Unternehmen bedeutet dies die Herausforderung, energieeffiziente Komponenten und Lösungen zu entwickeln, sowie diese stets weiter zu verbessern. Ein entscheidendes Bauteil in jeder Kälteanlage ist beispielsweise der elektrisch angetriebene Verdichter. Dieser soll nur dann arbeiten, wenn er gebraucht wird und das dann so effizient wie möglich. An diesem Punkt setzen wir mit den neuen Hubkolbenmodellen der Baureihe ‚Stream‘ an. Sie sind die Sparsamsten ihrer Klasse und verfügen außerdem über die moderne CoreSense™ Technologie. Diese betrachtet den Verdichter als Sensor, der dann Daten quasi aus seinem Innersten an die Überwachung liefert. Diese dienen dem energieeffizienten Anlagenbetrieb, aber auch der vorausschauenden Wartung. Daneben hat unser Kunde auch die Möglichkeit, auf alternative Verdichtertechnologien zuzugreifen, beispielsweise um mit dem digitalen Scrollverdichter eine stufenlose Leistungsregelung zu betreiben. Er kann aber auch mehrere Verdichter zusammenschalten. Damit wird immer nur soviel Kälte wie benötigt erzeugt. Man nennt diese Lösung eine Verbundanlage.

Was die Ökologie anbelangt: Neben der Einsparung an Strom, also an Primärenergie und CO2-Emissionen, geht es auch darum, möglichst umweltschonende Kältemittel zu verwenden. Hier hat die Industrie in den vergangenen 25 Jahren sehr viel getan. Heute gibt es in diesem Bereich verschiedene Wahlmöglichkeiten, mit geringem oder überhaupt keinem Treibhauspoential mehr. Jeder Stoff hat seine Vor-aber auch seine Nachteile. Es obliegt am Ende unseren Kunden, zu entscheiden, welches Kältemittel für seine Anwendung die richtige Wahl ist. Dies kann, muss aber nicht immer ein natürlicher Stoff sein. Leider ist auf diesem Gebiet eine einfache Lösung nicht möglich, wenngleich dies immer wieder gewünscht wird. Es muss also jedes System individuell betrachtet und bewertet werden.

Frage: Wenn Sie von Ihren Kunden sprechen, wen meinen Sie damit genau? Arbeitet Emerson Climate Technologies direkt mit dem Fachhandel zusammen?

Tomski: Unser Kunde ist der Planer, bzw. Kälteanlagenbauer. Oft handelt es sich um einen großen Subunternehmer, der das Gewerk ‚Kälte‘ plant bzw. ausführt und den Service sicher stellt. Wir arbeiten also nicht direkt mit dem Betreiber der Anlage wie dem Handel zusammen. Allerdings zählt es zu unseren weiteren Dienstleistungen, Lösungsvorschläge zu machen. Daher arbeiten wir auf Wunsch bereits in der Konzeptionsphase eines Systems mit. Dies führt am Ende bis hin zu Serviceleistungen, wie etwa die aktive Fernüberwachung der Kälteanlage eines Marktes. Davon profitiert der Betreiber gleich zweifach. Falls eine Störung auftritt, kann sehr genau eingegrenzt werden, was die Ursache ist. Dadurch können Stillstandszeiten minimiert, oder vielleicht sogar vermieden werden. Außerdem wird erkannt, falls eine Anlage nicht mehr optimal arbeitet. In allen Fällen spart der Betreiber des Supermarktes, der Handelskette oder des Kühllagers bares Geld, sowohl bei den Servicekosten, als auch beim Energieverbrauch.

PDF Version dieser Mitteilung herunterladen
Bilder dieser Mitteilung herunterladen

Über Emerson
Emerson (NYSE: EMR), mit Hauptsitz in St. Louis, USA, ist weltweit führend in den Bereichen Technologie und Engineering. Emerson liefert innovative Lösungen für seine Kunden in den Geschäftsbereichen Network Power, Process Management, Industrial Automation, Climate Technologies und Appliance And Tools. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2010 erreichte 21 Milliarden US Dollar. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter: www.emerson.com.

Über Emerson Climate Technologies
Emerson Climate Technologies ist ein Unternehmen der Emerson Gruppe und weltweit führend in den Bereichen Lüftung, Kälte-, Klima- und Heiztechnik für Privathaushalte sowie industrielle und gewerbliche Anwendungen. Die Gruppe vereinigt führende Technologien mit bewährtem Engineering, Design, Vertrieb, Ausbildung und Services und bietet Kunden dadurch weltweit integrierte, maßgeschneiderte Lösungen. Produkte und Dienstleistungen von Emerson Climate Technologies, zu denen führende Marken wie Copeland Scroll™ und Alco Controls zählen, erhöhen den menschlichen Komfort, halten Lebensmittel frisch und schützen die Umwelt. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter: www.emersonclimate.eu.

Kontakt für PR-Anfragen:
Achim Frommann
Medien, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
press.ecteu@emerson.com
Emerson Climate Technologies GmbH,
Pascalstr. 65, 52076 Aachen, Germany
Tel: +49 (0) 2408 929 0
Fax: +49 (0) 2408 929 570