Kältemittel für Anwendungen im Komfortbereich
Kältemittel für Anwendungen im Komfortbereich
 
Klimatechnische Anwendungen

 

R410A ist für Klimatechnikanbieter die erste Wahl bei Kältemitteln für Scroll-Anwendungen. Forschungen haben ergeben, dass R410A das beste HFKW für Klimasysteme in Wohn- und Gewerbegebäuden ist. Zudem ist R407C eine gute Wahl für einige Systeme und kann für das Nachrüsten von R22-Systemen geeignet sein.
Vorteile des Kältemittels R410A:

  • Höhere Systemeffizienz
  • Besseren Total Equivalent Warming Impact (Kennzahl zur Messung der Auswirkungen auf die Erderwärmung, TEWI)
  • Kompaktere und kostengünstigere Geräte
  • Einfache Handhabung und Entsorgung

R410A bietet eine deutlich höhere Leistung als R407C und R134a. Daher ist es die kostengünstigere Variante für Klimaanlagen- und Wärmepumpensysteme. Die Verdunstung erfolgt mit einem hohen Wärmeaustauschkoeffizienten und geringem Druckverlust. Dadurch wird das System effizienter.

Effizienz, von der auch die Umwelt profitiert und die den Energieverbrauch und den indirekten CO2-Ausstoß (globale Erwärmung) reduziert. TEWI ist die beste Messmethode für die globale Erwärmung. Er berücksichtigt nicht nur die direkten Auswirkungen auf die globale Erwärmung (Kältemittelleckagen, die bei gewerblich genutzten Systemen sehr gering sind), sondern auch das höhere indirekte Treibhauspotenzial, das vom Kohlendioxid herrührt, welches sich durch den Energieverbrauch ergibt.

Wenn Sie mehr über unsere Untersuchungen und Veröffentlichungen zu Kältemittellösungen erfahren möchten, folgen Sie diesen Links:

Wärmetechnische Anwendungen

Sowohl R410A als auch R407C können in der Wärmetechnik eingesetzt werden. Die Wahl richtet sich nach dem jeweiligen System und dessen Aufbau. Es hat sich gezeigt, dass R410A bei einer guten Systemauslegung die beste Leistungszahl bei Luft- und Erdwärmepumpen erzielen kann, auch wenn die theoretische Leistungszahl möglicherweise etwas geringer ist. Das kann auf die physikalischen Eigenschaften zurückgeführt werden.

Effiziente Wärmetechniklösungen werden mit dem Gütesiegel der EHPA für Wärmepumpen sowie dem ECO-Umweltlabel gekennzeichnet.

Für Nischenanwendungen können andere Kältemittel verwendet werden. R134a ist das geeignete Mittel für Anwendungen mit hohen Temperaturanforderungen, wäre jedoch die kostenintensivere Lösung für die normale Raumheizung und Brauchwasserbereitung. „Natürliche“ Kältemittel wie Kohlenwasserstoffe werden im Allgemeinen nicht verwendet, da sie brennbar sind. Dennoch werden Kältemittel mit sehr geringem Treibhauspotenzial beim ECO-Label bevorzugt. R744 (CO2) weist eine besonders hohe Effizienz auf, wenn der Wärmeträger einem sehr starken Temperaturhub unterliegt.

Wenn Sie mehr über unsere Untersuchungen und Veröffentlichungen zu Kältemittelkonzepten erfahren möchten, erfahren Sie Weiteres unter