Copeland Scroll Variable Speed-Technologie
Copeland Scroll Variable Speed-Technologie

In den letzten Jahren hat die Anzahl installierter Wärmepumpen konstant zugenommen.
Hierfür gibt es unterschiedliche Gründe, darunter das zunehmende Umweltbewusstsein der Endbenutzer, Einsparungen bei laufenden Kosten, permanent steigenden Gas- und Ölpreise und, nicht zuletzt, die Einführung von Anreizsystemen in verschiedenen europäischen Ländern. Alle diese Faktoren haben dazu geführt, dass diese Technologie inzwischen als gültige und zuverlässige Heizquelle angesehen wird.

Hersteller von Wärmepumpen konzentrieren sich mehr und mehr auf die Steigerung des Effizienzniveaus und die Verringerung der Abmessungen und des Geräuschpegels, um Endbenutzern mehr Komfort zu ermöglichen und die Auswahl und Montage der Systeme zu vereinfachen.

Drehzahlgeregelte Verdichter spielen eine Schlüsselrolle bei der Realisierung dieser Eigenschaften, die Wärmepumpen zu einer noch attraktiveren Technologie machen werden.

Die neue Lösung von Emerson Climate Technologies für Wärmepumpen mit leistungsgeregeltem Verdichter wurde entwickelt, um eine herausragende Leistung und Zuverlässigkeit bei Neubauten und beim Austausch von Heizkesseln zu liefern.

Die neuen Copeland Scroll™ Variable Speed ZHW- und ZPV-Verdichter verfügen über einen hochmodernen bürstenlosen Permanentmagnetmotor in Verbindung mit einem hocheffizienten Frequenzumrichterantrieb und ZHW verfügt dazu über Dampfeinspritzung für optimale Jahresarbeitszahlen.

Merkmale und Vorteile

  • Höchste Effizienz im gesamten Einsatz- und Drehzahlbereich
  • Übermittlung von Einsatzbereichs- und Drehzahlparametern an den Systemregler (in Echtzeit)
  • Dampfeinspritztechnologie für optimale Jahresarbeitszahlen (ZHW)
  • Hohe Wassertemperatur für alle Anwendungsbereiche (ZHW)
  • Erfüllt alle EMV-Anforderungen für den Einsatz in Wohngebäuden (VDE)
  • Großer Drehzahlbereich von 30 – 117Hz
  • Spirale und Antrieb optimal aufeinander abgestimmt

ZHW & ZPV Variable Speed Modelle

ZHW & ZPV Variable Speed Modelle

Jahresarbeitszahl